Allgemein

    Meine Lielingslinks der vergangenen Woche und ein Hörspiele-Tipp

    Die vergangene Woche war sehr aufregend für mich und ich bin einfach glücklich über die Veränderungen, die sich nach den Ferien für mich auftun werden! Deshalb bin ich auch nicht viel zum Schreiben gekommen. Gelesen habe ich aber viel und meine Lieblingslinks habe ich wieder gesammelt. Das große Tochterkind ist auf den Geschmack gekommen und möchte diese Woche einen weiteren Hörspiele-Tipp vorstellen. Ich muss wirklich lernen, schneller am Laptop zu tippen, denn sie hat wenig Erbarmen mit mir, wenn ich bei ihren Erzählungen nicht schnell genug mitschreiben kann…

     

    Kaffee

    Meine Samstagslieblinks:

    || Eine tolle Herausforderung, die ich mir für den Urlaub vorgenommen habe: 30 acts of Self-Love. Mal schauen, wie viele Punkte ich schaffe ;-)||

    || „Ich bin wirklich froh, wenn diese Phase endlich vorüber ist!“ – dieser Satz kommt mir sehr bekannt vor. Ich sage ihn, wenn die Kinder gerade sehr weinerlich, nörgelig, kränkelnd, gegen alles… sind. In der letzten Woche hat mich deshalb dieses Plädoyer, die aktuelle Phase einfach zu genießen, sehr angesprochen. ||

    || Auch wenn meine Mädels nicht mehr ganz klein sind und die Nächte schon lange durchschlafen, hat mir das Lesen dieser wunderbaren Liste gut getan – 5 einfache Wahrheiten, die müde Mütter vergessen. ||

    || #SAYNOTOFEAR – dem kann ich mich nur anschließen! Einen besonders gut gelungenen Post zum Thema habe ich hier bei dariadaria gelesen. ||

     

    Hörspiele

     

    Ein Hörspiele-Tipp von meiner siebenjährigen Tochter:

    Zum Hörbuch „Luna und der Katzenbär“ (Band 1 und 2) von Udo Weigelt erzählt meine Tochter: „Luna und der Katzenbär höre ich gerne mit meiner kleinen Schwester zusammen. Luna zieht mit ihren Eltern um. Im Baumhaus im Garten wohnt Karlo Katzenbär. Der sagt, auf dem Mars gibt es ganz viele Katzenbären, aber er ist Astronaut geworden und so auf der Erde gelandet. Als neues Zuhause hat er sich das Baumhaus ausgesucht. Nun möchte er nicht, dass da jemand in „sein“ Haus einzieht. Er macht überall Matschspuren und lässt die Wäsche verschwinden, um Lunas Familie zu vertreiben. Aber weil Karlo, so wie Luna in ihrem Zimmer, auch mal umräumen will, freundet er sich am Ende mit Luna an und beide tauschen ihre Sachen.“ Ich liebe die CD schon alleine wegen der wunderschönen Illustrationen von Joelle Tourlonias, aber auch die Geschichte(n) finde ich einfach zauberhaft. Empfohlen ist die CD für Kinder ab 4 Jahren.

    Hab ein wertvolles Wochenende!

    P.S.: Nicht vergessen: Am Montag ist wieder Monatsmotto-Tag!